Freitag, 26. April 2019

Intressenstein - Schüler beleben die Tressensteinwarte


Im Leitbild des Erzherzog Johann BORG gilt Tradition und Weltoffenheit als ein wichtiges Kriterium, das man/ frau im Gymnasium dem Namensgeber „Erzherzog Johann“ nachempfinden möchte. Das neueste regionale Projekt der Schule befasst sich mit der Tressensteinwarte. Von dort ist ein Rundblick über das Ausseerland möglich geworden, der seinesgleichen sucht. Die unterschiedlichen vier Etagen sollen den Blick auf die Landschaft , aber auch auf die vielen Persönlichkeiten lenken, die die „Sommerfrische des Geistes“, wie Johanna Palme ihr Werk genannt hat, eröffnen.
Das Ziel des Projektes „Intressenstein“ ist es, den Wanderern auf der Tressensteinwarte die Möglichkeit
zu geben, über verschiedenen KünstlerInnen, Komponisten, Maler, Dichter, Schriftsteller etc. die einen regionalen Bezug, wenn möglich auch in ihrem Werk, zum Ausseerland haben, auf einer Webseite zu informieren. Mit Texten, Fotos und Karten will man auf diese kosmopolitische Gesellschaft hinweisen.
SchülerInnen haben bei 90 Personen recherchiert, welche Bezüge verschiedene KünstlerInnen, WissenschafterInnen und berühmte Persönlichkeiten zum Ausseerland haben und Texte verfasst bzw. an
Ort und Stelle fotografiert. Mit einem QR-Code soll man dann auf der Warte selbst, mit Hilfe von W-LAN , ins Internet einsteigen und die Biographie der betreffenden Person und ihren Bezug zu dieser Landschaft erlesen oder erhören.

Gerold Bauer, Philipp Sölkner,Simon Steinwidder, Sven Vanderleest, Jakob Bruckschlögl
Für Nicht-Wanderer soll dann die Homepage auch unter www. intressenstein.com zu finden sein.

Montag, 8. April 2019

Steirisches Jugendschutzgesetz


Am 1. Jänner 2019 ist in der Steiermark das neue Jugendgesetz in Kraft getreten. In den wesentlichen Bereichen des Jugendschutzes gibt es nun einheitliche Regelungen.
Das Land Steiermark hat gemeinsam mit "LOGO Jugendmanagement" ein umfangreiches Informationsmaterial erstellt, in dem die Bestimmungen zum Jugendschutz dargestellt und erläutert werden.
Details und weitere Informationen dazu finden Sie unter